Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Da ein Druckluft Kompressor ziemlich laut ist muß ein Lärm bzw. Schallschutz her.Beispiele gibt es genug im Internet.Ich habe dieses Vorbild genommen -> http://www.mandl.it/5788-2/  und -> http://www.mandl.it/svens-bauplan-schallschutzbox-fuer-kompressor/

Bei der Routinemäßigen Wartung am Druckluft Kompressor (Baujahr 2005;Mecafer 200SP; 24l Kessel) stellte ich fest das der Ventildeckel Luft ausläßt.Die Kohlen vom E-Motor sind auch runter und die Schaltkontakte vom Druckschalter sind auch ganz schwarz. Da lohnen sich keine Ersatzteile mehr.Für ca.100,00€ bekomme ich einen Neuen (24Liter) Kompressor.Den Alten Drucklufttank (24 Liter) kann ich ja als Erweiterung nutzen.Ok,ich habe mich in den Baumärkten und im Internet umgesehen.Meine Wahl fiel auf einen Güde 300//10/50 N .Ein 50Liter Modell. Ausstellungsstück.Ich habe gefragt ob ich ihn für 200,00€ haben kann.Antwort:Ja klar!Als eingeladen in den Astra und ab nach Hause.Ab in den Keller und weiter die Kompressor Anlage bauen.Ich habe noch eine kleine Box an den Kompressor geschraubt für das Nachlaufrelais.Das läßt den Zuluft- und Abluftlüfter verzögert anlaufen (ca.40 Sek.) und ca.7 Minuten nachlaufen.Des weiteren habe ich noch eine Anschaltbox gebaut von der eine Camping 16A CEE-Kupplung abgeht.Mit der Box kann ich vor Ort den Kompressor einschalten aber auch über externe Bedieneinheiten(Werkstatt;Wohnung) und sehe den Betriebsstatus (Aus/Ein).Dies geschieht über 24V Gleichspannung mit einen Eltako Stromstoßschalter (24V DC) und einen gebrauchten Klöckner-Möller Schütz mit Hilfskontakten.Zusätzlich ist auch noch ein 230V Blinkrelais mit 1Hz Taktung verbaut.Wenn der Kompressormotor läuft wird das Blinkrelais mit angesteuert und über eine Diode blinkt dann meine Status-LED Gelb (Rot und Grün ergibt ja bekanntlich Gelb).

Bildergalerie

Link zum Video:

 

https://c.web.de/@334336717056121264/4_Po03prSrK4c8xBXGiZGg